Kurban Spende Kurban-FAQ Dhul-hidscha

Was ist Kurban?

eid-al-adha-icon

Der Begriff “Kurban” leitet sich vom arabischen Verb “qarraba” ab, was “näher bringen” oder “hingeben” bedeutet. Das Kurbanfest (Arabisch: Eid-ul-Adha) symbolisiert die tiefe Verbundenheit der Gläubigen mit Allah. Es bietet den Muslimen die Möglichkeit, Dankbarkeit und Mitgefühl auszudrücken und erinnert an die Hingabe des Propheten Ibrahim.

Wann ist das Kurbanfest?

eid-al-adha

Das Kurbanfest 2024 in Österreich wird voraussichtlich am 16. Juni gefeiert, was dem 10. Dhul-Hidscha entspricht. Nach dem gemeinsamen Festtagsgebet beginnt die Tradition der Opfergabe. Vom 17. bis zum 19. Juni (11. bis 13. Dhul-Hidscha) folgen die Ayyamut-Taschriq, auch als Tage des Fleischtrocknens bezeichnet.

Wie setzt Islamic Relief das Kurban-Projekt um?

ramadan-helfende-hand

Das Team von Islamic Relief zeigt während des Kurbanfestes, seine tiefe Solidarität mit Menschen in Not weltweit. Sorgfältig werden Tiere gekauft und während der ersten drei Tage des Festes geschächtet. Anschließend wird das Fleisch in genau abgewogenen Portionen an diejenigen verteilt, die es am dringendsten benötigen. Um sicherzustellen, dass möglichst niemand hungrig ins Bett gehen muss, führt das Team von Islamic Relief eine akribische Analyse durch, um den Bedarf und die Preise in unterschiedlichen Orten zu ermitteln.
Mit jeder Spende können wir einen Unterschied machen. Spende jetzt und lass auch andere an der Freude des festes teilhaben!

Was ist Kurban?

eid-al-adha-icon

Der Begriff “Kurban” leitet sich vom arabischen Verb “qarraba” ab, was “näher bringen” oder “hingeben” bedeutet. Das Kurbanfest (Arabisch: Eid-ul-Adha) symbolisiert die tiefe Verbundenheit der Gläubigen mit Allah. Es bietet den Muslimen die Möglichkeit, Dankbarkeit und Mitgefühl auszudrücken und erinnert an die Hingabe des Propheten Ibrahim.

Wann ist das Kurbanfest?

eid-al-adha

Das Kurbanfest 2024 in Österreich wird laut Informationen des Koordinationsrats der Muslime am 16. Juni gefeiert, was dem 10. Dhul-Hidscha entspricht. Nach dem gemeinsamen Festtagsgebet beginnt die Tradition der Opfergabe. Vom 17. bis zum 19. Juni (11. bis 13. Dhul-Hidscha) folgen die Ayyamut-Taschriq, auch als Tage des Fleischtrocknens bezeichnet.

Wie setzt Islamic Relief das Kurban-Projekt um?

ramadan-helfende-hand

Das Team von Islamic Relief zeigt während des Kurbanfestes, seine tiefe Solidarität mit Menschen in Not weltweit. Sorgfältig werden Tiere gekauft und während der ersten drei Tage des Festes geschächtet. Anschließend wird das Fleisch in genau abgewogenen Portionen an diejenigen verteilt, die es am dringendsten benötigen. Um sicherzustellen, dass möglichst niemand hungrig ins Bett gehen muss, führt das Team von Islamic Relief eine akribische Analyse durch, um den Bedarf und die Preise in unterschiedlichen Orten zu ermitteln.
Mit jeder Spende können wir einen Unterschied machen. Spende jetzt und lass auch andere an der Freude des festes teilhaben!

Rückblick 2023

kurban 2023

Durch Eure Kurban-Spenden konnten in 27 Ländern

0
Menschen

das Fest feiern.

0
Kinder

konnten sich an einem Festgeschenk erfreuen.

Deine Kurban-Spende

„So bete zu deinem Herrn und opfere.“

Sure Al-Kauthar, 2

„So bete zu deinem Herrn und opfere.“

Sure Al-Kauthar, 2

Unser Kurban-Projekt wird in insgesamt 26 Ländern implementiert. Dir stehen verschiedene Ländergruppen zur Auswahl.
Spende jetzt Deine Kurban!

Gruppe A - 85 Euro

Kenia, Mali, Niger und Sri Lanka


Gruppe B - 115 Euro

Bangladesch, Malawi, Philippinen und Somalia


Gruppe C - 155 Euro

Afghanistan, Nepal, Pakistan und Sudan


Gruppe D - 220 Euro

Äthiopien, Jemen und Südafrika


Gruppe E - 280 Euro

Albanien, Bosnien, Indonesien, Kosovo, Nordmazedonien und Türkei


Gruppe F - 390 Euro

Irak, Jordanien, Palästina (Gaza) und Syrien


Gruppe G - 450 Euro

Libanon


Kurbanfonds

beliebiger Betrag
Mehr erfahren


Festgeschenk - 40 Euro

Ein Festgeschenk bereitet Freude
Mehr erfahren

Kurban FAQ

Allgemeine Fragen

Das Kurbanfest 2024 in Österreich wird voraussichtlich am 16. Juni gefeiert, was dem 10. Dhul-Hidscha entspricht. Nach dem gemeinsamen Festtagsgebet beginnt die Tradition der Opfergabe. Vom 17. bis zum 19. Juni (11. bis 13. Dhul-Hidscha) folgen die Ayyamut-Taschriq, auch als Tage des Fleischtrocknens bezeichnet.

Das bedeutendste Fest der Muslime wird je nach Ort auf vielfältige Weise gefeiert. Doch alle verbindet ein gemeinsames Ritual: das frühe, gemeinschaftliche Gebet in den Moscheen oder unter freiem Himmel. Es folgen herzliche Glückwünsche, begleitet vom traditionellen Ausdruck “Eid Mubarak” (gesegnetes Fest). Ein zentraler Teil des Festes ist das rituelle Schächten eines Opfertieres, dessen Fleisch dann liebevoll zubereitet und mit Familie, Nachbarn und Bedürftigen geteilt wird. Selbst wenn das Schächten nicht selbst durchgeführt wird, kommen Familie und Freunde zusammen, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Besonders die Kinder erfreuen sich an diesem Tag oft über Geschenke und Süßigkeiten.

Es besteht die Möglichkeit, sowohl als Einzelperson als auch als Familie ein Opfertier zu schächten. Beide Standpunkte sind aus islamischer Perspektive akzeptiert und werden von uns angenommen. Für detaillierte Informationen zu den verschiedenen Rechtsmeinungen empfehlen wir, einen Imam oder Gelehrten Ihres Vertrauens zu konsultieren.

Über die Kurban-Spende

Gemäß den islamischen Richtlinien muss die Kurban-Pflicht spätestens bis zum 13. Tag von Dhul Hidscha erfüllt werden. Dies entspricht etwa dem 16. – 18. Juni 2024. Um sicherzustellen, dass wir Ihre Spende im vorgegebenen Zeitraum bearbeiten können, bitten wir Sie, alle Spenden, sowohl bar im Büro, als auch Online über unsere Website bis spätestens zum dritten Festtag zu tätigen. Für eine Beratung können Sie uns gerne per Mail oder telefonisch kontaktieren.

Wird eine Kuh, ein Büffel oder ein Kamel geschächtet, so ist es möglich, den Kurban auf sieben Familien aufzuteilen und nur einen Anteil zu übernehmen. Ein Schaf oder eine Ziege können nicht auf mehrere Familien aufgeteilt werden.

Aus organisatorischen Gründen, wie der Vielzahl an gespendeten Opfertieren, ist es nicht praktikabel, die Namen jedes einzelnen Spenders zu nennen. Aus islamischer Sicht ist dies auch nicht erforderlich. Nach einigen Ansichten ist es sogar nur erlaubt, Allahs Namen beim Schächten zu rufen. Wir möchten Sie aber daran erinnern, Ihre Niyya (Absicht) zum Zeitpunkt der Spende entsprechend zu setzen.

Über das Kurban-Projekt

Islamic Relief bietet ihren Spendern unterschiedliche Gruppenpreise an, da die Lebenshaltungskosten in den Projektländern unterschiedlich hoch sind. In Äthiopien beispielsweise kostet ein Opfertier weniger als in der Türkei. Die Preise richten sich nach der Währung und wirtschaftlichen Situation der jeweiligen Länder. Außerdem ist uns wichtig, gesunde Tiere im Mindestalter kaufen und angemessene Kurban-Rationen an die Begünstigten verteilen zu können.

Jedes Jahr bieten wir an, die Kurban-Spende für mehrere Ländergruppen abzugeben. Es gibt aber dennoch eine jährlich variierende kleinere Auswahl von Ländern, an die man gezielt Kurbanis spenden kann. Auf diese Weise sparen wir Verwaltungskosten und können uns bei der Verteilung des Kurban-Fleisches entsprechend der aktuellen Lage in den Projektländern auf besonders arme Regionen konzentrieren.

Zunächst wird der Bedarf an Fleisch für Bedürftige vor Ort ermittelt. Die Opfertiere werden bereits vor Eid-ul-Adha in der benötigten Menge eingekauft. Während der ersten drei Festtage werden die Tiere von unserem Team geschächtet, zerteilt und in angemessene Portionen an die Bedürftigen verteilt.

Unsere Prinzipien bei Islamic Relief sowie unser Glaubensbekenntnis verpflichten uns dazu, jedem Bedürftigen zu helfen. Daher schließen wir bei der Verteilung von Kurban-Fleisch in Regionen oder Ländern, in denen wir unterstützen, keine Nichtmuslime aus. Obwohl die Mehrheit der Empfänger Muslime sind, ist es im Islam nicht verboten, auch Nichtmuslimen am Kurbanfest zu helfen.

Fragen zu meiner Spende

Banküberweisungen müssen bis zum ersten Tag des Eid eingehen, während Online-Spenden über die Website und Barzahlungen im Büro bis zum dritten Tag des Festes möglich sind.

Selbstverständlich findet die Schächtung der Kurbanis/Opfertiere und die Verteilung an die Bedürftigen an den ersten drei Festtagen statt. Islamic Relief führt dieses religiöse Projekt bereits seit 1986 durch. Es ist uns sehr wichtig, hierbei die islamischen Prinzipien einzuhalten und Ihre Spende entsprechend unseres Glaubens umzusetzen. Dabei teilen wir jedem Land die Anzahl der zu schächtenden Kurbanis mit. Unsere Mitarbeiter kaufen, schächten und verteilen diese entsprechend an die Bedürftigen vor Ort. Wichtig ist nur, dass Sie als Spender Ihr Kurban rechtzeitig vor dem Fest an uns spenden.

Nach dem Kurbanfest erhalten Sie ein Dankschreiben. Für weitere Informationen zur Kurban-Kampagne besuchen Sie bitte unsere Website und folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen.

In der Regel sind die Familien unserer Waisenkinder bereits im Kurban-Projekt inkludiert und werden bereits bevorzugt berücksichtigt. Aus diesem Grund empfehlen wir nicht, das Opfertier speziell für das eigene Waisenkind zu spenden, da dieses ohnehin Kurbanfleisch erhalten wird.